LOADING


Navigation
     Marktplatz
    
     Community
     Login / Anmelden


Koblenz - Aktuell
    Highlights-News
    Szene Koblenz
    Veranstaltungen-Events
    Dating Koblenz
    Chat-Portal
    Freunde finden
    Mitfahrboerse


Specials
    Lottozahlen & Quoten
    Auftragsbörse
    Private Unterkünfte


Service & Infos
    Presseschau
    Stadtkarte Koblenz
    Rhein-Moselhalle
    Forum Koblenz
    KO-Stadtverwaltung
    Polizei Koblenz
    Feuerwehr Koblenz
    Praktikum in Koblenz
    Immobilien-Markt
    Kleinanzeigen
    Jobbörse
    Branchenbuch
    Linkverzeichnis
    Gruppen & Vereine
    Hot Deal
    Ärzte Verzeichnis
    Bücher-Shop
    Ticketcenter
    Finanzierungsrechner
    F1 Magazin
    Koblenz-Live-Banner
    Kontakt
    Partner Werbung


Koblenz-Live Wetter


Aufträge-Finder


Werbung
Gartenxxl.de - Ihr Gartenfachmarkt im Internet


Die neusten Filme


Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen.
Schauen Sie mal rein...

Zu den Filmen!


Willkommen auf Koblenz-Live.de...
Das Stadtportal für die ganze Familie...
  

News Reporter gesucht.

    


Sie möchten Ihr Hobby erweitern und in Koblenz-Live interessante Beitrage mit Fotos veröffentlichen, dann schreiben Sie uns eine Mail mit Angaben über den Schwerpunkt Ihrer Berichterstattung! Sie erhalten dann Ihre Zugangsdaten für die Direkteingabe Ihrer Beiträge in die News Redaktion!



News Redaktion


Top Community...

Du hast Fragen zu einem bestimmten Thema, das du gerne mit anderen online diskutieren würdest? Oder dir liegt ein ganz heißer Tipp auf der Zunge, den du unbedingt weitergeben möchtest, dann bist du hier genau richtig!

Deine Community, generationenübergreifend, bietet nahezu alles für das tägliche Leben! Business, Bildung, Unterhaltung, Gesundheit, Urlaub und Freizeit sind nur einige Info-Tools die hier angeboten werden…

Schau dich mal um, es muss nicht immer Facebook sein, wir han Kowelenz live!



Locations in Koblenz...
Hier finden Sie die Top Lokale in Koblenz und Umgebung!

Machen Sie sich ein paar schöne Stunden mit Freunden und Bekannten.

Verabreden Sie sich in unseren Communitys mit Menschen, die Ihnen vorher fremd waren. Bereichern und erweitern Sie durch MyKoblenz Ihren Bekanntenkreis.

Falls Sie selbst Ihr Cafe, Restaurant oder Ihre Disco hier einstellen möchten, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne.

Ihr MyKoblenz Team
  • Das „Da Vinci“ im Herzen der historischen Altstadt zieht schon von außen durch die noble Aufmachung in seinen Bann.

    Glanzstück ist Da Vincis „Abendmahl“, eigens dupliziert vom italienischen Meister Künstler Giorgio Bernardini. Wer mediterranen Geist, gute Kaffeesorten, fein erlesene Tropfen zu gutem Essen liebt, findet im „Da Vinci“ schnell sein liebstes gastronomisches Zuhause!

  • Nicht nur relativ - sondern absolut empfehlenswert ist ein Besuch im Einstein in der Koblenzer Altstadt, wo sich das Flair von Café, Restaurant und Bar vereint.
    Im großzügig und elegant eingerichteten Einstein werden aber nicht nur kulinarische Leckerbissen geboten. Immer wieder treffen sich hier Künstler aus aller Welt und vielversprechende Nachwuchstalente aus der Region, um die Gäste erstklassig zu unterhalten.

  • In einer der schönsten Gassen der historischen Altstadt liegt das Cafe Miljöö. Im Sommer fühlt man sich hier mit dem wunderschönen Blick auf die Liebfrauenkirche wie im Urlaub, im Winter bezaubert das Café durch seine warme, gemütliche Atmosphäre.
    Für viele ist das Miljöö aus Koblenz nicht mehr wegzudenken, besteht es doch nunmehr seit über 20 Jahren und ist mit seiner exotischen Auswahl an über 40 verschiedenen Kaffeevariationen einzigartig

  • Das Restaurant in Koblenz vereint verschiedene Bereiche unter einem Dach. Café, Restaurant, Bar, Club und Lounge. Egal ob Frühstück, Brunch, Clubevent oder Modenschau, hier ist immer was los.

    Das Restaurant in der Altstadt erfreut durch seine Vielseitigkeit alle Gäste von jung bis alt und lädt durch deine Erscheinung im wunderschönen Jugendstilambiente zum Verweilen ein.



Aktuelles...

Rhein-Seilbahn in Koblenz

Der Jubel bei den Koblenzern war groß, als Oberbürgermeister Joachim Hofmann-Göttig am Donnerstag die Botschaft verkündete, auf die viele gewartet hatten: Die Seilbahn über den Rhein soll bleiben, für zwei weitere Jahre zunächst, vielleicht aber sogar bis 2025. Das will der Stadtrat am 14. März beschließen - und damit vorerst einen Schlussstrich unter eine Debatte ziehen, die seit Monaten nicht nur die Stadt, sondern die ganze Region beschäftigt.

Eigentlich sollte die Bahn, die als Touristenattraktion für die Bundesgartenschau 2011 gebaut wurde und vom Deutschen Eck über den Rhein hinauf zur Festung Ehrenbreitstein führt, nur bis Oktober 2013 in Betrieb sein und danach wieder abgebaut werden. Doch als die Gondeln auch nach der Schau gefüllt blieben und klar wurde, dass sich ein Weiterbetrieb rechnen könnte, schwanden bei vielen, die zuvor die Stirn gerunzelt hatten, die Zweifel. Die Bürgerinitiative „Freunde der Bundesgartenschau“ sammelte seit Dezember mehr als 70.000 Unterschriften für die Seilbahn, und auch in einer Umfrage unter 800 Koblenzer Bürgern sprachen sich neulich knapp 90 Prozent dafür aus, dass die Bahn bleibt.

„Einmütige Haltung“ zugunsten der Seilbahn

Für die Koblenzer Stadtverwaltung, die von Anfang an vom touristischen Mehrwert der Bahn überzeugt war, ist diese Begeisterung Wasser auf die Mühlen. Von einer „einmütigen“ Haltung für die Seilbahn nicht nur in der Politik, sondern auch in der Wirtschaft und der ganzen Region schwärmte Oberbürgermeister Hofmann-Göttig Ende Februar in einem Brief an die österreichische Betreibergesellschaft Doppelmayr: „Die positiven Betriebszahlen im Jahr 2012 sprechen eine klare Sprache.“

Schon seit Monaten hatte Hofmann-Göttig mit Doppelmayr über Möglichkeiten verhandelt, den Seilbahnbetrieb über Oktober 2013 hinaus zu verlängern und dabei stets darauf gedrängt, das Leasingmodell, das während der Bundesgartenschau so erfolgreich war, weiterzuführen: Doppelmayr betreibt die Bahn in Eigenregie und streicht den Gewinn ein, die klamme Stadt hat keine Kosten und profitiert von einem touristischen Alleinstellungsmerkmal. Allein die Festung Ehrenbreitstein, erzählt man im Koblenzer Rathaus stolz, habe ihre Besucherzahlen durch die Seilbahnverbindung vervielfacht.

„Gegen die Unesco können wir die Bahn nicht durchsetzen“

Doch trotz dieser Erfolgsgeschichte sind die kritischen Stimmen nicht leiser geworden, auch wenn es nicht viele sind. Sie kommen vor allem von Denkmalschützern. Denn die Talstation der Bahn liegt in Wurfnähe der Kastor-Basilika, der ältesten Kirche in Koblenz, die Teil des Welterbes Oberes Mittelrheintal und geschütztes Kulturgut ist.

 

 















Die massige Bahnstation, finden etliche nicht nur im Landesdenkmalpflegebeirat, zerstöre die Blickachse auf das Gebäude und deren historische Einzigartigkeit gleich mit. Auch bei der Unesco gibt es weiterhin Vorbehalte gegen eine dauerhafte Seilverbindung, was viele in Koblenz nervös macht. Für die Region, dessen ist man sich auch im Rathaus bewusst, wäre es mehr als eine mittlere Katastrophe, wenn dem gesamten Oberen Mittelrheintal sein Welterbe-Status aberkannt würde, nur weil sie in Koblenz nicht von ihrer Bahn lassen können. „Gegen die Unesco können wir unsere Seilbahn nicht durchsetzen“, hat auch Oberbürgermeister Hofmann-Göttig erkannt.

Um das Dilemma zu lösen, haben Stadt, Land und die Firma Doppelmayr deshalb einen zweistufigen Plan vereinbart: In der ersten Stufe soll die Betriebsgenehmigung für die Bahn, die Ende Oktober ausläuft, um zwei weitere Jahre bis Ende 2015 verlängert werden. Eine entsprechende Änderung des Flächennutzungs- und Bebauungsplans soll am 14. März im Stadtrat beschlossen werden - mit „guten Chancen“, wie Hofmann-Göttig sagt, weil auch das Land bereits seine Zustimmung signalisiert habe. Diese zwei Jahre wollen die Koblenzer nutzen, um die Bedenken der Denkmalschützer auszuräumen, damit der Bahnbetrieb danach um weitere zehn Jahre verlängert werden kann. „Die Bahn würde dann nach dem Jahr 2025 abgebaut werden, was auch mit der normalen technischen Betriebsdauer zusammenfiele“, schrieb Hofmann-Göttig in seinem Brief an Doppelmayr.

Weniger Gondeln, kleinere Stationen?

Doch die Kritiker der Seilbahn dürften noch bei einem ganz anderen Punkt aufmerken: Um die Bedenken zu besänftigen, eine schrittweise Verlängerung des Bahnbetriebs schaffe so eindeutige Fakten, dass ein dauerhafter Betrieb danach kaum noch zu verhindern wäre, bat Hofmann-Göttig Doppelmayr in dem Schreiben, schon einmal eine „Anschlusslösung“ für die Zeit nach 2025 zu skizzieren. Eventuell, so der Oberbürgermeister, könne man ja weniger und kleinere Gondeln installieren und die Tal- und Bergstation so rückbauen, dass sie „weniger landschaftsbeeinträchtigend“ wären.

So mancher in Koblenz hält diesen Kompromissvorschlag für die beste Lösung - und das nicht erst für die Zeit nach 2025. Immerhin würden damit die Denkmalschützer und die Unesco besänftigt - und die Koblenzer könnten „ihre“ Seilbahn behalten.

 Quelle: Faz.net




Video-Informationen aus der Region...


Heiße Eisen...
Führt diese Willkommenspolitik zum Ende des inneren Friedens in Deutschland und wer hat das zu verantworten?
Nutzen Sie unseren Blog für dieses brandaktuelle Thema!  
 


Dies ist kein Youtube-Link



Sportliches...

  Bild Quelle: tuskoblenz.de

 

Defintiv kein Neubau in Koblenz

Was sich bereits vor gut einem Jahr abgezeichnet hatte, ist nun endgültig: Zweitliga-Absteiger TuS Koblenz wird kein neues Stadion erhalten und somit weiter im alten Stadion Oberwerth spielen. Das hat jetzt der Aufsichtsrat der Rheinland-Pfälzer bekannt gegeben.

Eine Investorengruppe rund um Walterpeter Twer, dem Aufsichtsratsvorsitzenden der TuS Koblenz GmbH, sollte dem Koblenzer Oberbürgermeister Joachim Hofmann-Göttig bis zum 21. Dezember beantworten, ob diese Willens und fähig ist, ein neues Stadion zu errichten. Diese Frist hatte der Stadtrat bereits im März festgelegt, wovon allerdings weder Twer noch Wolfgang Loos, der Geschäftsführer des Vereins, etwas wussten, wie die Rhein Zeitung schreibt.

 




Aktuelles...
Deine Glückszahlen 6:49
Börse aktuell

Weitere Börsenkurse



Suchen und finden im Internet mit...


zur Pucco Suchmaschine
Language
Kowelenzer Zeit
Kennst du schon...?
Paula V.

36 Jahre
aus Krefeld
Facebook
Koblenz-Live QR-Code


  App für:

  • Apple  • Android  • Windows
  • BlackBerry  • Nokia OVI
Rhein-Zeitung Top-News
Entwarnung: Großeinsatz am Mercure in Koblenz beendet [5. Update]
Haushalt: Ein Buch mit sieben Siegeln?
Mieten steigen: Vorschriften treiben Baukosten in die Höhe
Investition: Ortsgemeinde Wolken will Straßen ausbauen
Koblenz: Mit Klärschlamm wird schon bald Energie erzeugt
Gäste in Lützeler Lokal angegriffen: Drei Männer verurteilt
RZ-Doppelinterview mit Köbberling (SPD) und Paul (AfD): Koblenzer Abgeordnete sind weit von Einigkeit entfernt
Niederwerth: Unbekannte entsorgen illegal große Mengen Grünschnitt
RZ-Adventskalender: Heute das sechste Türchen
Brandstiftung in Immendorf: Grillhütte schon wieder angezündet [Zusammenfassung]
EURO-Lotto
Partner News
Tus Koblenz
Partner Werbung


Nutzungsvereinbarung  |  Impressum  |   Datenschutzerklärung  |   Kontakt |  Redaktion 

Copyright
© 2009 Web-Script Software - Alle Rechte vorbehalten.    Mittwoch, den 7. Dezember 2016 - 17:15:43 Uhr